20.06.2011

Ein Artikel im Webstandards-Magazin

Für Wissenschaftler ist es enorm wichtig, regelmäßig in renommierten Fachblättern zu veröffentlichen. Für Designer ist es eher die Ausnahme. So habe ich mich gefreut, als ich angefragt wurde, einen Artikel für das Webstandards-Magazin zu schreiben.

Simon schreibt für Webstandards? Als bekennender Nicht-Entwickler soll ich der Webstandards-Gemeinde hilfreiche Informationen bieten? Jawohl! Aufhänger zu der ganzen Geschichte war einer unserer Useletter der kleine Handreichungen für die Alltagstypografie in Form eines Spickzettels geliefert hat. Darauf folgend eine kleine Abhandlung, ob und wie die Gliederung von Zahlen sinnvoll ist. Den Blogbeitrag hat Ansgar Hein vom Webstandards-Magazin zum Anlass genommen, mich um einen Artikel zu bitten. Eine schöne Gelegenheit, die getroffenen Aussagen zu überprüfen und ein wenig zu aktualisieren. Nachlesen lässt sich der Artikel in der aktuellen Ausgabe, die am Bahnhofskiosk zu erwerben ist.

Simon Wehr
Superuser & Head of Presentation

… gestaltet Themen, die es wert sind, auch in Zukunft gesehen zu werden.

Lesen Sie auch

04.01.2022
How-to, Digitalisierung

Korrekturzeichen im PDF mit Adobe Reader

Weiterlesen
Zur Artikelübersicht