25.10.2011

Lego-Letterpress

Lego Letterpress by Physical Fiction

Es gibt ja eine eigene Kunstform, Bilder aus Pixeln zu bauen. Als erster Name fällt mir dazu Eboy ein, die ungefähr alles pixeln. Einen anderen Ansatz gehen die Jungs von Physical Fiction. Sie wenden das Letterpress-Verfahren an, also ein Hochdruckverfahren. Das bietet übrigens auch unser Kunde Wolf Manufaktur an. Während im Letterpress normalerweise eine Druckform aus einer Metalllegierung oder aus einem Polymerkunststoff verwendet wird, setzten Samuel Cox und Justin LaRosa einfach ihre alten Legoplatten ein. Damit entstehen, einfache, modulare Druckformen auf Pixelbasis. Das würde ich auch gerne mal probieren!

Lego Letterpress by Physical Fiction

Die oben gezeigten Fotos und noch viele mehr gibt es bei fubiz.net zu sehen.

Simon Wehr
Superuser & Head of Presentation

… gestaltet Themen, die es wert sind, auch in Zukunft gesehen zu werden.

Lesen Sie auch

03.05.2022
Netzwerk

Podium: Gründung des Unternehmensnetzwerks Klimaschutz

Weiterlesen
13.04.2022
Editorial Design

Sensibilisieren und Motivieren – mit gutem Design

Weiterlesen
30.03.2022
Haltung

Vortrag: Nachhaltiges Kommunikationsdesign

Weiterlesen
Zur Artikelübersicht