24.06.2013

Meine Entdeckung des Tages: Skala

Wir hatten in letzter Zeit öfter damit zu tun, Grafiken vom Computer auf dem Screen eines iPads bzw. iPhones anzuzeigen. Das war auch weiter kein Problem. In PS wird die Grafik gebaut, als jpg exportiert und via iPhoto auf das iOS-Gerät gespielt dort dann die Grafik in den Fotos anschauen. Dank Fotostreams konnten wir uns sogar ganz gut mit dem Kunden abstimmen. Einfach?

skala
Skala auf Iphone

Eine zufällige Entdeckung hat mir heute gezeigt, wie unglaublich kompliziert das alles war: Das Programm Skala. Wenn einmal alles eingerichtet ist (das dauert 5 Minuten, wenn man sich dusselig anstellt!) habe ich eine Live-Ansicht meiner Photoshop-Grafik auf dem iPad und iPhone und zwar gleichzeitig. Wie cool ist das? Seeeeehr cool.
Vermutlich ist das alles nicht neu, aber für mich eben schon. Also im MAC-Appstore das Programm Skala Preview geladen, die iOS-App Skala View installiert und im Photoshop unter Bearbeiten > Remoteverbindungen … eine Verbindung einrichten und diese im Skala Preview einmalig eingeben. Sofern sich die iOS-Geräte im selben WLan befinden, geht der Spaß schon los! Immer das aktuelle Fenster wird auf den Geräten direkt angezeigt – live. So geht testen seeehr schnell.

Und zu allem Überfluss kosten die zwei Programme: NICHTS! Danke, Marc Edwards das ist super.

PS: Ich vergaß zu erwähnen, dass die iOS-App außerdem noch verschiedene Möglichkeiten bietet, Farb-Fehlsichtigkeiten zu simulieren. Es soll ja Menschen geben, die nicht alle Farben sehen. Das ist für UI-Gestaltung durchaus relevant!

Simon Wehr
Superuser & Head of Presentation

… gestaltet Themen, die es wert sind, auch in Zukunft gesehen zu werden.

Lesen Sie auch

04.01.2022
How-to, Digitalisierung

Korrekturzeichen im PDF mit Adobe Reader

Weiterlesen
Zur Artikelübersicht