04.01.2010

Neulich in Straßburg

An Weihnachten waren wir einmal kurz in Straßburg (Elsass). Es war kein guter Zeitpunkt, denn Straßburg schimpft sich «Capitale de Noël», also Weihnachtshauptstadt. Das sollte einen eigentlich davon abhalten, mal eben an Weihnachten durch diese Stadt zu schnuppern. Aber nun waren wir schon mal da. Und ich bin mir sicher, bei Sonnenschein, wärmeren Temperaturen etwas mehr Zeit und vor allem ohne Weihnachtsklimbim ist es eine hübsche Stadt.

Mit dem Rücken zu einem hübschen, mit allerhand kitschigem Weihnachtsschmuck behängten Fachwerkhaus stehend habe ich dann ein Haus fotografiert, was die japanischen Touristen etwas weniger interessiert hat, als selbiges in meinem Rücken.

Umami Strasbourg

Umami war doch so eine japanische Geschmacksbezeichnung für Fleisch und Soja, oder? In Etwa zumindest.
Würden wir auf die Idee kommen, ein Restaurant mit dem Namen »Salzig« oder »Scharf« zu eröffnen? Wohl kaum. Aber umami fand ich zumindest mal einen reizvollen Ansatz. Und ein schönes Schild hat’s außerdem noch. Und einen Michelin-Stern, wie auf der Website verkündet wird. Also wohl doch nichts für nen schnellen Nudel-Imbiss …

PS: Kennt jemand die Schrift?

Simon Wehr
Superuser & Head of Presentation

… gestaltet Themen, die es wert sind, auch in Zukunft gesehen zu werden.

Lesen Sie auch

04.01.2022
How-to, Digitalisierung

Korrekturzeichen im PDF mit Adobe Reader

Weiterlesen
Zur Artikelübersicht