07.06.2010

Sparen, Sparen, Sparen, …

Alle reden von Sparen. Heute nachmittag sollen die Ergebnisse der Sparklausur verkündet werden. Ich bin sehr gespannt, was sich die Damen und Herren in Berlin alles ausgedacht haben.
Sollten wir nicht einfach mehr Geld ausgeben, anstatt überall nur Sparen und Kürzen?
Wie wäre es zum Beispiel mit einer Luxussteuer? Dinge, die sowieso Luxus sind, könnten doch durch eine Extra-Luxus-Steuer noch ein bisschen teurer werden. Das stört doch kaum, denn wenn man sich Sachen leistet, die teurer sind als die Alternativen, gibt es ja Gründe weswegen man sie kauft.
So könnten doch Autos über einer gewissen Anzahl an PS, Hotels und Restaurants ab einer gewissen Anzahl von Sternen, vielleicht auch die schönen Computer, die bei fast allen Designern rumstehen, riesige Penthauswohnungen usw. (die Liste ist endlos), mit einer Luxus-Steuer versehen werden.
Das Gute an so einer Steuer wäre, dass der Konsument entscheiden kann, ob er bereit ist, für seinen persönlichen Luxus eben noch ein bisschen mehr zu bezahlen oder eben zu verzichten. Am Ende wäre es für gewisse Produkte sogar eine Wertsteigerung. Sie wären dann ein ausgezeichnetes Luxusprodukt.
Aber für eine solche Lösung sind wahrscheinlich nicht die richtigen Lobbyisten bei den Ministern.

Lena Weissweiler
Chief Inspiration Officer

… möchte den nächsten Generationen nicht ein völliges Chaos hinterlassen, und räumt ihren Schreibtisch trotzdem nicht auf.

Lesen Sie auch

04.01.2022
How-to, Digitalisierung

Korrekturzeichen im PDF mit Adobe Reader

Weiterlesen
Zur Artikelübersicht